Dörfliches Leben in Lengde
  Home
 





Mit meiner privaten Homepage möchte ich alle Lengder, deren Verwandte oder Bekannte aus nah und fern, die gern mal wieder ihr "altes Zuhause" sehen möchten oder sonst irgendwie an unserem kleinen Dorf interessiert sind, über unser Dörfliches Leben informieren. Es ist keine "Öffentliche" Website für Lengde, sondern allein mein privates Hobby und ein Teil meiner ehrenamtlichen Arbeit, die ich gern für meinen Heimatort leiste.  Die Kosten für die Veröffentlichung im Netz trage ich ebenfalls selbst. Ich hoffe immer auf Informationen Lengde betreffend, die ich hier nach vorheriger Überprüfung gern kostenlos veröffentlichen würde. Das Ganze kostet sehr viel Zeit, immer alles auf dem aktuellen Stand zu halten und möglichst fehlerfrei zu bleiben, was aber nicht immer gelingt. Seid also bitte nachsichtig, wenn mal veraltete oder falsche Inhalte auf diesen Seiten zu finden sind. Ich bin sehr dankbar für berechtigte Kritik, mündlich direkt an mich oder an meine Emailadresse, die Euch an mehreren Stellen hier über den Weg läuft.

Susanne Hartmann
 


 

Lengde ist seit dem 1. Januar 2014 ein Ortsteil der Stadt Goslar im Landkreis Goslar.

 

Lengde liegt unmittelbar an der A 395, eingebettet inmitten einer vorwiegend landwirtschaftlich genutzten Fläche von ca. 800 Hektar. In östlicher Richtung wird das Gebiet durch das schöne Naturschutzgebiet der Okeraue begrenzt, im Süden durch Wald und Wiesen des Harlyberges. Vienenburg liegt ca. 5,5 km südlich von Lengde, die Kreisstadt Goslar, deren Ortsteil wir seit dem 1. Januar 2014 sind, ca. 14 km südwestlich. Lengde liegt nördlich des Harly-Waldes und unmittelbar an der Bundesautobahn 395 zwischen Bad Harzburg und Braunschweig. Verlässt man die Autobahn über die Abfahrt 11 kommt man nach ein paar hundert Metern von Norden her auf die Hauptstraße. Der Ortsteil liegt auf einer Höhe von 127 m ü. NN. Gegenwärtig hat Lengde 657 Einwohner (Stand 2013).

Lengde wird vor 840 Jahren erstmals urkundlich erwähnt. Am 2. Juni 1174 sprach Bischof Adelog von Hildesheim u. a. die Kirche in „Lengithe“ dem Kloster Heiningen zu. „Lengithi“ bedeutet „langer Platz“. 1786 fielen die meisten Bauernhöfe einem Brand zum Opfer. Es erfolgte der Wiederaufbau auf den alten Grundstücken mit recht einheitlichen Fachwerkhäusern. Die Kirche in der Dorfmitte wurde 1802 neu erbaut.

Im Westen, an der Straße nach Beuchte, entstand in den letzten Jahren ein schönes neues Wohngebiet, in dem viele Neubürger ihr Zuhause fanden. Etliche alte Häuser und Wohnungen stehen leider leer und würden sich über neue Besitzer oder Mieter freuen. Hier sind Mieten und Immobilien günstig, und man hat durch die Autobahn vor der Haustür eine sehr gute Anbindung nach Braunschweig, Wolfenbüttel, Salzgitter, Bad Harzburg, Goslar, Osterwieck, Wernigerode und Quedlinburg.

Zwölf landwirtschaftliche Betriebe findet man noch in Lengde, eine Gaststätte, ein Café, eine Bäckereifiliale, einen Hofladen, zwei Tischlereien, eine Zimmerei, einen „A-Z“-Dienstleister, eine selbständige Heilpraktikerin, eine Kinesiologische Beratungspraxis, mehrere Reiterhöfe und einen Internet-Versandhandel für Motorroller und Ersatzteile.

Am nordwestlichen Ende des Ortes wurde 2013 auf einem Feldweg von einem Landwirt eine Start- und Landebahn eingerichtet. Er startet hier mit seinem Tragschrauber zu geschäftlichen Terminen und nimmt auch mal den einen oder anderen Freund mit zu einem kurzen Rundflug.

Vor einigen Jahren wurde unsere Dorfmitte im Zuge der Dorferneuerung richtig schön angelegt. Auf der südlichen Seite der Kreisstraße befindet sich die Haltestelle für die Busse. Auf der nördlichen Seite entstand ein schöner Marktplatz mit viel Grünflächen, aber auch Parkmöglichkeiten für die Volksbank und das Landcafé Jäger. Seit kurzem findet hier an jedem Mittwoch von 13.30 bis 14.30 Uhr ein kleiner Dorfmarkt statt. Ein Lebensmittelhändler aus Hahndorf, eine Fleischerei mit Sitz in Bad Harzburg/Bettingerode und „Der Obstler“ mit Kartoffeln, Äpfeln und Zwiebeln aus der Heide bieten den Lengdern eine neue Möglichkeit, im Ort einkaufen zu können. Nachdem im Herbst 2013 unser letztes Lebensmittelgeschäft schließen musste, machte sich die Lengde AG viele Gedanken, um das Problem der Grundversorgung etwas zu mildern. In einem Fragebogen an alle Haushalte fragten wir nach den Wünschen der Mitbürger. Etwa ein Sechstel der Haushalte antwortete  uns, und wir machten uns an die Auswertung. Dabei stellten wir fest, dass es doch noch so einige Möglichkeiten im Ort gibt, wie z.B. die Filiale der Bäckerei Hundertmark, Broihans Bauernhof und das Landcafé Jäger. Der „Fischmann“, Bofrost und der „Eismann“ kommen ebenfalls in regelmäßigen Abständen und liefern direkt bis vor die Haustür. Organisiert haben wir den kleinen Dorfmarkt und den Lieferservice der Firmen Real, Biohof Vollheyde, Fleischerei Schlüter und Getränke Francke. Diese Informationen trugen wir zusammen und verteilten Flyer in die Haushalte.

Die, nach dem Wegfall des Ortsrates, gegründete „Lengde Arbeitsgemeinschaft“ kümmert sich um Kulturelles, die Walpurgisfeier und den Weihnachtsmarkt. Grünanlagen und Bänke werden ebenso gepflegt wie die Geschichte des Ortes.

Die Gruppe „Zeitreise“ sammelt Informationen, um ein Archiv für Lengde einzurichten. Ein bis zwei Mal im Jahr wird eine Ausstellung im DGH bzw. eine geschichtliche Dorfführung veranstaltet.

„Erscheinungsbild“ (Grüner Daumen) kümmert sich um die verwaisten Grünanlagen, pflegt sie mehrmals im Jahr und pflanzte 2013 viele bunte Frühlingsblüher in die Grünflächen. Auch die Sitzbänke an unserem schönen Dorfplatz und anderen Stellen bekamen einen neuen Anstrich.

„Kultur“ hat die ehemalige Bücherei wiederbelebt. Sie nennt sich jetzt „Lengder Lese-Karussell“, hat jeden Dienstag von 17 - 18.30 Uhr geöffnet. Vor dem Haupteingang steht ein blauer Schrank, an dem Bücher zu jeder Zeit getauscht werden können. In diesem Jahr fand bereits ein Ausflug nach Osterwieck statt mit Besichtigung der Ausstellung über die Himmelsscheibe von Nebra. In der Planung sind auch Theaterfahrten und Stadtbesichtigungen in der näheren Umgebung. Der Schauspieler Helmut Krauss, der seit etwa 30 Jahren in Lengde wohnt, bringt seine Ideen und Wissen hier mit ein. Schon einige Male hat er uns mit einer Lesung erfreut.

„Party-Meile“ ist die Allround-Gruppe für die diversen Veranstaltungen, wie Walpurgis, 1. Mai, Adventsmarkt und alle Events, wo es etwas zu organisieren und bewirten gibt.

Die dörfliche Gemeinschaft ist prima, und um die Vereinslandschaft in Lengde ist es gut bestellt. Es gibt heute ringsherum vielseitige Angebote, am dörflichen Leben teilzunehmen. Der Sportverein bietet die vielfältigsten Abteilungen vom klassischen Fußball auf einem in den 70-er Jahren erbautem Sportplatz mit Sportheim. Tischtennis, Kinderturnen, Damen- und Herren-Gymnastik werden auf dem Saal der Gaststätte „Tannhof“ angeboten. Die Reitabteilung trabt und galoppiert auf dem Reiterhof Falada.

Die Freiwillige Feuerwehr sorgt mit einer starken Truppe für die Sicherheit, organisiert das Osterfeuer und das Scheunenfest, stellt den Mai- und auch den Weihnachtsbaum auf und betreut die Aktion „Lengde macht sauber“.

Der Schützenverein schießt derweil übers Ziel hinaus mit den beiden Zimmermann-Schwestern. Bei den Landesmeisterschaften und den Deutschen Meisterschaften belegten sie vordere Platzierungen. Auch ein 3-tägiges Schützenfest ist bei uns noch üblich.

Seit einigen Jahren rollen die Boßelkugeln im Mai durch die Feldmark östlich der Autobahn. Die CDU veranstaltet dieses Boßelturnier auf Broihans Bauernhof. Es ist immer viel los und sehr lustig.

Das DRK mit seinen wöchentlichen Treffen, Blutspendeterminen und Altkleidersammlungen, der MGV gemischter Chor mit seinen Chorproben und gelegentlichen kleinen Konzerten, der Klön- und Handarbeitstreff im Landcafé und die ev. Kirchengemeinde mit dem Kinderspielkreis, der Jugendgruppe, dem Frauenkreis und dem Seniorenkreis runden das Freizeitangebot ab.

 

  

 

 

 

 

 

+++ LENGDE AG +++ TELEGRAMM +++ LENGDE AG +++

 ~~~  Wir pflegen die Dorfgemeinschaft in Lengde  ~~~


Bitte das Logo anklicken!